Project view - CFME Mechow- Train the Trainer

 Deutsch
 

Project text:


In der Feldberger Seenlandschaft, zwischen Lychen und Feldberg in Mecklenburg-Vorpommern, befindet sich das kleine idyllische Dorf Mechow. Eiszeitlich geprägt ist die schöne Seenlandschaft um Mechow ein beliebter Urlaubsort.

 

Der Ort Mechow wurde von Slaven gegründet, seine urkundliche Ersterwähnung ist von 1283. Das älteste Gebäude Mechows ist die sehr gut erhalten Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert.

 

Früher war das Leben in Mechow landwirtschaftlich geprägt. Die kargen Böden brachten aber keine reichen Erträge ein, so dass in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von 254 Mechowern 148 nach Amerika auswanderten, um dort ihr Glück zu finden. Deshalb stößt man heute hin und wieder auf Amerikaner, die im Dorf nach ihren Wurzeln suchen.

 

Heute arbeiten die meisten Mechower nicht im Ort, sondern pendeln in die Städte der Umgebung und sogar nach Berlin (100 km Entfernung). Seit ca. 30 Jahren und vor allem seit der Wende 1989 schlagen immer mehr Städter ihr Wochenenddomizil in Mechow auf, so dass sie heute schon die Hälfte der Bevölkerung ausmachen. Das Dorf zählt aktuell insgesamt achtzig Seelen.

 

Auf unserer Spurensuche konnten wir Eindrücke einer Urmechowerin einfangen, Einblicke in die frühere Arbeitswelt der Bauern gewinnen und uns mit einem ehemals zentralen Treffpunkt, dem „Blauen Franz", einst Dorfkneipe, beschäftigen.

 

Mechow ist kein Ort, an dem Weltgeschichte geschehen ist. Dennoch hat sich im Kleinen auch hier gezeigt, dass sich die Zeiten geändert haben.

 

The project contains these units:

Page 1  2  
"Train the Trainer Workshop" in Mechow am 14.- 15.06.08 Acht in Jungend- und Medienarbeit Engagierte entdecken das Projekt für sich
Dorfansicht ca. 1930 und 2008
Einst fuhr man über einen Sandweg- voller Schlaglöcher und Pfützen- ins Nachbardorf Triepkendorf
Manche Scheune im Ort wird heute nicht mehr landwirtschaftlich genutzt und verfällt
Bis 1969 konnten die Kinder noch in Mechow die Schule besuchen. Heute gehen sie in Feldberg, Lychen oder Templin zur Schule und haben lange Fahrtwege.
Page 1  2  


TrainLMS